Chuck, die Pflanze
 News
 Startseite
 News-Archiv
 Infos
 FAQ
 Technik-FAQ
 Lösungen
 Specials
 Screenshots
 Interviews
 Geschichte
 Credits
 Online
 Feedback
 Gästebuch
 Links
 Downloads
 Savegames
 MP3
 MIDI
 WinAmp-Skins
 Programme
 Sonstiges
 Reviews
 Maniac Mansion
 Zak McKracken
 Indiana Jones III
 Loom
 Monkey Island I
 Monkey Island II
 Indiana Jones IV
 DOTT (Maniac 2)
 Sam & Max
 Vollgas
 The Dig
 Monkey Island III
 Grim Fandango
 Monkey Island IV
 Partner Sites
 Skullbyte Online
 MI Inside
 AdventureCorner
 Loom Cathedral
 Adv. Unlimited
 Indiana Threepwood
 Besucherstand
  WEBCounter by GOWEB
Tentakelvilla - Die Fansite zu den Adventures von LucasArts und LucasFilm Games

Die Tentakelvilla - www.tentakelvilla.de

Logo

Indiana Jones™ and the Last Crusade™

Geschrieben von Daniel Strüber


Fakten & Co.

Deutsches Cover
  • Orginaltitel: Indiana Jones and the Last Crusade
  • Erschienen: 1989
  • Sprache: deutsch
  • Altersempfehlung: ab 12
  • Systemanforderungen:
    PC 286
    640 kbyte RAM

    Empfohlen:
    10 MHZ

Indy macht sich auf die Spuren seines Vaters Henry, der in Venedig auf der Suche nach Informationen zum Heiligen Gral verschollen ist. Sein Autraggeber ist Mr. Donovan, ein zweifelhafter Geschäftsmann, der ihn an Henrys liebreizende Kollegin Dr. Elsa Schneider weitervermittelt. Beim Erkunden der Katakomben Venedigs findet Indy unter Zuhilfenahme des Graltagebuchs seines Vaters Hinweise auf den Aufenthaltsort des Grals. Mittlerweile hat Indys Freund Marcus herausgefunden, dass Henry auf dem österreichischen Schloss Brunwald gefangen gehalten wird. Bei der Rettungsaktion entpuppt sich Elsa als Nazi-Spionin. Indy und Henry gelingt es zwar, gemeinsam zu fliehen, allerdings gelangen die Nazis dabei an die konkreten Informationen zum Standort des Grals. Es kommt zu einem Wettrennen zwischen den Nazis, die die Macht des Heiligen Grals für militärische Zwecke nutzen wollen, und den Joneses, die dies zu verhindern wissen wollen.

Die Handlung ist also der des gleichnamigen Films, Indiana Jones und der Letzte Kreuzzug, nachempfunden. Die Umsetzung kann man hierbei als durchaus gelungen einstufen, zumal der Plot Schritt für Schritt wiedergegeben wird, aber keine bloße Kopie der Szenen des Films erfolgt. Alles ist so arrangiert, dass die Rätsel stets angemessen und logisch erscheinen. Durch die Kenntnis des Films hat man also allenfalls einen oberflächlichen Vorteil. Grafik und Sound entsprechen dem Standard von 1989 und ergänzen sich optimal. Erwähnenswert ist neben gelegentlichen Ausflügen in die Welt des Kartenlesens und der Technik (an einer Stelle kann man einen Flieger starten), dass man bei diesem Spiel von Zeit zur Zeit auch körperliche Gewalt anwenden wird. In tastaturgesteuerten Boxkämpfen lässt sich so mancher korrupter Zoll-Beamter aus dem Weg räumen. Aber Vorsicht: Wer sich hier zu viel herausnimmt, kann das Spiel verlieren. Darum sollte man gelegentlich Gebrauch von der Speicherfunktion machen.


Screenshots

Indy und Marcus im Barnett College
Marcus findet einfach nichts Komisches an Indys Anzug

Indy knockt den Boxtrainer aus
Indy demonstriert seine Überlegenheit

Indy auf der Terasse eines venezianischen Cafés
"Darf ich diesen edlen Tropfen abräumen?" "Nur zu, es war ein scheußlicher Wein."

Indy musiziert mit Schädeln
Smoke on the Water, Fire in the Sky!

Indy auf Schloss Brunwald
Indy im Nazi-Kostüm

Indy und Henry sind einer Schädelspaltung knapp entgangen
Auf einen Schritt mehr oder weniger kam es jetzt auch nicht an.

Indy startet den Flieger
Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn...

Indy und Henry nach dem Flugzeugabsturz
Ferien auf dem Bauernhof

Indy hat sich einen heiligen Gral ausgesucht
DAS ist der Becher eines Zimmermanns.


Charaktere

Indiana Jones
Indiana Jones
Der gebürtige Henry Jones Jr. ist Doktor der Archäologie aus Leidenschaft. Indys Forschergeist geht so weit, dass er immer wieder waghalsige Abenteuer bestreitet, um zu verhindern, dass kostbare Artefakte in die falschen Hände gelangen. So hat seine neuste Errungenschaft, das Kreuz von Conorado, an sich schon unschätzbaren Wert, der aber durch das Anvisieren des Heiligen Grals überschattet wird, für den er sich direkt in ein noch viel größeres Wagnis stürzt.
Marcus Brody
Marcus Brody
Marcus ist Bediensteter des Barnett Colleges, unter anderem leitet er dort das Museum. Er hat ein gutes freundschaftliches Verhältnis zu Indy und Henry, obwohl er ihre Abenteuerlust und Neugier nicht in ihrem Ausmaß teilt.
Walter Donovan
Walter Donovan
Ein skrupelloser, reicher Geschäftsmann, der sich für Henrys und Indys Forschungsgebiet interessiert und vor keinen Mitteln zurückschreckt, um seinen Willen durchzusetzen. Den Joneses gegenüber spielt er zunächst ein falsches Spiel.
Dr. Elsa Schneider
Dr. Elsa Schneider
Elsa wird Indy als Kollegin seines Vaters vorgestellt. Auch sie spielt zunächst nicht mit offenen Karten, pflegt sie doch Verbindungen zu den Nazis. Außerdem stellt sie als weibliche Hauptrolle den Pixel-Blickfang dar.
Henry Jones
Henry Jones
Indys Vater. Sein Verschwinden als Leiter von Donovans Gralsexpedition kann als Stein des Anstoßes für Indys Abenteuer betrachtet werden. In Sachen Forschergeist hat er viel mit seinem Sohn gemeinsam, durch sein Alter ist er allerdings nicht mehr ganz so rüstig.